Reiseidee

Dieses Jahr (2008) wollten wir es wissen und den am weitesten entfernten Staat der USA, nämlich Hawaii während 18 Tagen bereisen. Auf der Rückreise haben wir zwei Tage in New York verbracht, was sich in Anbetracht der langen An- bzw. Rückreise von rund je ca. 27 Stunden als sehr gut erwiesen hat. Da wir Manhattan doch schon einigermassen kennen, haben wir die Gelegenheit wahrgenommen und in einen Tagesausflug nach Philadelphia mit dem Mietwagen unternommen.


Reiseroute

Mit American Airlines via London über Los Angeles nach Kona auf Big Island. Danach folgten Maui, Kauai und schliesslich Oahu alles mit Hawaiian Airlines. Von Honolulu ging’s zurück mit AA über San Francisco nach New York und schlussendlich Zürich. Auch in diesem Jahr hat Monique einen online Reisebericht geschrieben. Interessierte finden diesen unter http://www.amerika-forum.de/aloha-from-hawaii-26592.html.


Besonderes

An dieser Stelle ist sicherlich die wunderschöne Fahrt auf der Road to Hana in Maui, die wir auf einer gemieteten Harley Softtail Classic Heritage befuhren, zu erwähnen. Dass uns dabei in the middle of nowhere das Benzin ausgegangen ist und uns glücklicherweise ein freundlicher Hawaiianer aus der Patsche geholfen hat, gehört dazu.


Höhepunkte



Neben vielen Höhepunkten die wir erleben durften, sind besonders die folgenden drei zu erwähnen: Der Helikopterflug über den aktiven Krater Pu'u 'O'o im Vulkan Kilauea mit Sicht auf die fliessende, glühende Lava auf Big Island, die Fahrt auf den 4200 Meter hohen Mauna Kea, ebenfalls auf Big Island und die Schnorcheltour entlang der Napali Küste auf Kauai.


Bildergalerie

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.