Reiseidee

Sicherlich ist es für jeden USA Fan ein Traum, einmal die Route 66 abgefahren zu haben. Diesen Traum, mit Abstechern nach Salt Lake City und Besuch des Grand- und Brice Canyons haben wir im Sommer 2003 während 22 Tagen wahrgemacht.


Reiseroute

Flug mit Continental nach Chicago-St. Louis-Springfield-Tulsa-Oklahoma City-Amarillo-Santa Fe-Gallup-Flagstuff-Seligman-Page-Salt Lake City-Las Vegas-Rückflug von Los Angeles.


Besonderes

Offensichtlich gehört es dazu, dass man sich auf der Route ab und zu verfährt, da die Beschilderung in einigen Staaten nicht als vorbildlich bezeichnet werden kann. So half uns eine nette Lady den Weg zur Route aus den riesigen Maisfeldern im Staate Missouri, in denen wir uns hoffnungslos verirrt hatten, wieder zu finden.


Höhepunkte der Reise

Der Höhepunkt für jedermann auf der Route 66 ist sicherlich ein Treffen mit dem Gründer Angel Delgadillo. Wir trafen Angel in seinem Barbershop in Seligman.


Bildergalerie

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.